Fehmaraner Fußball-Mädels ganz stark

Eine Mädchen-Fußballmannschaft der Burger Grundschule, Eltern und Sportlehrer Henry Rabe fuhren am Donnerstag, den 6. März nach Preetz, um über die Bezirksmeisterschaft des Landesfinale im Fußball zu erreichen.
Nach einer guten Stunde Fahrt wurde losgelegt:
Im ersten Spiel gegen die Johanna-Mestrof-Schule aus Kiel waren die Insulanerinnen spielbestimmend und hatten zahlreiche Möglichkeiten den Sieg zu erringen. Ein Lattentreffer verhinderte den Erfolg und so musste man sich mit einem 0 :0 zufrieden geben. " Schade", kommentierten die mitgereisten Eltern auf der Tribüne, " da war mehr drin." Das zweite Spiel gegen die Grundschule Owschlag wurde am " grünen Tisch" gewonnen, weil sie nicht mehr antreten durften. Nun kam es auf das letzte, entscheidende Spiel gegen die Grundschule am Selenter See an. Nach 5 Minuten gelang den Selenterinnen durch eine klug gespielete Kombination das 1 : 0. Die Burger Mädchen riskierten alles, auch die Torfrau Nina Wietstock schaltete sich einmal mit in den Angriff ein. Es nützte nichts: Das Spiel ging mit 0 : 3 verloren. Die Mädels haben es geschafft, wieder einen Titel nach Fehmarn zu holen: Vize-Bezirksmeister im Hallenfußball!!!
Vor allem zu erwähnen, dass alle Mädchen und deren Eltern sich an einem Beweglichen Ferientag auf den Weg zum Fußballturnier gemacht haben. Während andere Familien Urlaub geplant und genossen haben, haben diese acht Mädchen gespielt und gekämpft und einen Titel geholt.
Einen großen Applaus für diese engagierten Mädchen!

Julia Dührkop und Frieda Sayk